In besonderer Mission: Corbett wieder in Berlin

 

Lange war es geplant, doch niemand war das letzte halbe Jahr eingeweiht und die Überraschung perfekt: Bereits gestern traf der frühere britische Stadtkommandant Sir Robert Corbett mit seiner Gattin Lady Susan wieder in Berlin ein. Diesmal führte ihn eine ganz besondere Mission in seine alte Wirkungsstätte, denn er fungierte dem GSU-Pressesprecher Carsten Schanz als „Best Man“ – also als Trauzeuge.

 

 

Nachdem beide Paare den gestrigen Tag gemeinsam in aller Ruhe begingen, wird zurzeit mit mehr als 50 privaten und offiziellen Gästen gefeiert – darunter der Berliner Ehrenvizepräsident der Royal British Legion, Michael Tidnam MBE, GSU-Ehrenmitglied Axel Barrach, Spandaus Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, die frühere britische Verbindungsbeamtin Amanda J. Aikman, der britische Luftwaffenattaché Roland Smith und natürlich viele Vereinsmitglieder (Foto: Teil der GSU-Abordnung). Zu den zahlreichen Gratulanten gehörte auch der frühere Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen.

Morgen trifft Corbett, der seit letztem Jahr Träger der Ehrennadel ist, bei einer Anschlussfeier in geschlossener Gesellschaft mit weiteren Ex-Guards und gesondert geladenen Gästen zusammen. Es ist nach Mai 2012 und Oktober 2015 der inzwischen dritte Besuch bei der GSU-Kameradschaft. (red1)

 

 Unsere neue Anschrift:

Wilhelmstraße 28-30  13593 Berlin

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.