Träger der Ehrennadel: Christian Zellmer gestorben

 

Mit großer Trauer und Bestürzung haben sich die Mitglieder und Freunde der GSU-Kameradschaft von Christian Zellmer (Foto) zu verabschieden, der im Alter von nur 62 Jahren seiner Krebserkrankung erlegen ist.

Der gebürtige Berliner wuchs mit sechs Geschwistern in seiner Heimatstadt auf und war gelernter Tankwart. In seinem Beruf war er zunächst viele Jahre tätig, ehe er zum BMW-Motorenwerk und schließlich in eine Stellung als Berufskraftfahrer wechselte.

 

 Christian Zellmer (1954 - 2016)

 

Seit den 1990er Jahren war Christian Zellmer, ein Bruder des GSU-Vereinsvorsitzenden Gerhard E. Zellmer (59), in der Gastronomie tätig – was sich für den kontaktfreudigen und lebenslustigen Mann als Leidenschaft herausstellte.

Im Oktober 2005 übernahm Zellmer mit seiner Lebensgefährtin die Hakenfelder Kneipe „Zur Quelle“ und ermöglichte den Ehemaligen der German Security Unit bereits von Beginn an deren Treffen. Die „Quelle“ wurde schließlich im April 2010 Gründungsstätte des heutigen Vereins und seit dem Veranstaltungsort zahlreicher Events, von Weihnachtsfeiern und Mitgliederversammlungen, bis zu den „Offliner“-Treffen sowie den monatlichen Stammtischen ab Juni 2011.

In Zellmers Zeit fiel auch die offizielle Erhebung der „Quelle“ zur Berliner Kiezkneipe im August 2014, ein krönender Höhepunkt vor dessen 10-jährigen Jubiläum als Schankwirt im Oktober 2015.

Der GSU-Kameradschaft war Zellmer eng verbunden. So nahm er an einigen Veranstaltungen auch als Gast teil, u. a. an der Enthüllung der Ehrentafel im September 2014.

Der Beginn des Jahres 2016 stand bereits unter einem schlechten Stern. Zunächst musste er sich mit der Familie von seiner Mutter verabschieden, die plötzlich verstarb. Kurze Zeit später erreichte Zellmer eine verheerende Diagnose, die ihn letztlich dazu zwang, die „Quelle“ im Frühjahr aus gesundheitlichen Gründen aufzugeben.

Für seinen großen Einsatz um die Sache der GSU-Kameradschaft wurde er am 23. Juli mit der Ehrennadel ausgezeichnet, die ihm in „seiner Quelle“ durch den ehemaligen britischen Stadtkommandanten Sir Robert Corbett persönlich überreicht wurde. Ein Foto dieses Moments mit einer persönlichen Widmung des Ex-Generalmajors, stand seit dem an seinem Krankenbett. Es sollte die letzte Feier für den ehemaligen Schankwirt werden.

Aus Südengland kondolierten bereits Lady Susan und Sir Robert Corbett: "Susie und ich sind sehr traurig und mit unseren Gedanken bei Christians Familie. Wir werden den 23. Juli, vor allem Christians Mut und Würde, tief in unseren Herzen halten. Mir persönlich war es eine große Ehre, ihm noch einmal begegnen und dem tapferen Mann die Ehrennadel überreichen zu dürfen", schrieb Corbett.

Christian Zellmer ist heute, 18 Tage nach seiner Auszeichnung, im Alter von nur 62 Jahren gestorben. Er war geschieden und hinterlässt zwei Söhne aus seiner Ehe sowie seine Lebensgefährtin Gabriele Brosius. (red1)

 

Kommentar schreiben

Regeln für Kommentare

gastbuch

Beiträge, die als reine Kommunikation zwischen den einzelnen Eintragenden genutzt werden, gehören nicht in die Kommentare. Selbstverständlich werden Lobe genauso freigeschaltet wie auch kritische Einträge, insofern sie keine beleidigenden Formen aufweisen. Wir werden ebenso von der Veröffentlichung anonymer Beiträge absehen.
Anfragen, die an den Vorstand oder einzelne Mitglieder gerichtet werden, können auch weiterhin über die bekannte eMail-Adresse info@kameradschaft.248gsu.de erfolgen.

Weitere Informationen zu den Regeln sind im Tagebuch nachzulesen.

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.