Berlin Historical Association dankt GSU

 

Am letzten Abend seines Aufenthalts in Berlin hat der frühere britische Stadtkommandant Sir Robert Corbett einen beeindruckenden Vortrag bei der Berlin Historical Association (BHA) im AlliiertenMuseum gehalten.

BHA-Kuratoriumsmitglied Robin Greenham und die Direktorin des AlliiertenMuseums, Dr. Gundula Bavendamm, bedankten sich hierbei außerordentlich bei der GSU-Kameradschaft, die den Besuch des früheren Generalmajors ermöglicht hat.

 

BHA-Kuratoriumsmitglieder Dr. Gundula Bavendamm (links) und Robin Greenham mit Sir Robert Corbett (Mitte)

 

Letzter Kommandeur des 2. Regiments der RMP: Oberstleutnant a. D. Nick Barnard (links) mit Gerhard E. Zellmer

 

Im Anschluss der Veranstaltung gab es einen Sekt- und Stehempfang im Foyer des Museums, an dem es auch ein Wiedersehen mit dem letzten Kommandeur des 2. Regiments der britischen Militärpolizei, Nick Barnard, gab, der bereits Gast des gestrigen Festakts war.

Am späten Abend fand anschließend ein gemeinsames Essen von BHA-Vorstand, GSU-Vertretern und dem Ehepaar Corbett in Zehlendorf statt, bei dem insbesondere eine Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen der BHA und der GSU besprochen wurde. In diesem Zusammenhang gibt es bereits in der übernächsten Woche erste Gespräche.

 

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.