teiler 180

GSU-Spende: Rote Telefonzelle kommt!

 

Nach langen und zähen Verhandlungen steht nun fest, dass Spandau seine rote Telefonzelle zurückerhalten wird. Die durch Spendengelder der GSU-Kameradschaft mitfinanzierte Restauration des englischen Unikats, ist in Kürze abgeschlossen und kann somit wieder der Allgemeinheit gewidmet werden.

Am 11. März werden der Vereinsvorsitzende Gerhard E. Zellmer und Vertreter des Bezirksamts die Telefonzelle als Bücherbox offiziell einweihen. Für Berlin einzigartig ist der Umstand, dass sie ihren Standort in einem Rathaus haben wird. Auf diesem Wege wird sie allgemein zugänglich sein und zugleich einen sicheren Standort haben, der sie vor Vandalismus schützen soll.

In der Bücherbox sollen nach Wunsch von GSU-Chef Zellmer und Bezirksbaustadtrat Carsten Röding zukünftig englischsprachige Bücher und Schriften angeboten werden, die auch im Tausch gegen andere Exemplare kostenlos entnommen werden können.

"Wir sind sehr froh, dass wir mit den im Herbst 2011 zur Verfügung gestellten Mitteln, nun einen langen Wunsch der Spandauerinnen und Spandauer entsprechen können und ein Stück der Zeitgeschichte unserer Zitadellen- und Havelstadt wieder ans Rathaius zurückbringen", so Zellmer.

Die genaue Uhrzeit der Einweihung wird derzeit noch abgestimmt und sodann publiziert.

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.