Vereinszeitung startet neue Reportage-Reihe

 

Schon oft haben vor allem ehemalige Angehörige der früheren German Security Unit (GSU) spannende Erinnerungen aus ihrer aktiven Zeit niedergeschrieben und im GUARD REPORT veröffentlicht, unter ihnen der ehemalige Ausbilder und Diensteinteiler Stefan Fuchs (Ausgaben Oktober 2011 bis Juni 2012), Ex-Guard Uwe Banach (Ausgabe September 2011), der frühere Hundeführer Siegfried Malkowski (Ausgabe Juli 2012) und auch Dr. Axel Barrach (Ausgabe Februar 2014), der die Einheit als Tierarzt maßgeblich unterstützte.

Nachdem auch weitere ehemalige Protagonisten aus der Zeit des Kalten Krieges, darunter der frühere Stadtkommandant Sir Robert Corbett (Ausgaben November und Dezember 2015), in der Vereinszeitung publizierten, startet der GUARD REPORT in diesem Monat eine ganz neue Reportage.

Unter dem Titel ZEITPUNKT berichten Zeitzeugen über Erlebtes - vollkommen unabhängig ihrer einstigen Verwendung. Starten wird die neue Reihe, deren Beiträge alle zwei Monate im GUARD REPORT erscheinen sollen, durch eine Reportage, die die Redaktion aus den Vereinigten Staaten erreichte und sich mit dem Kriegsverbrechergefängnis in Spandau beschäftigt.

Die Januar-Ausgabe des GUARD REPORT erscheint am kommenden Wochenende. (red1)

 

 Unsere neue Anschrift:

Wilhelmstraße 28-30  13593 Berlin

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.