Neujahrsempfang bei Alliierte in Berlin

 

Alle wichtigen und großen Vereine waren da: Alliierte in Berlin e. V. richtete heute auf dem Gelände am Flughafen Tegel seinen traditionellen Neujahrsempfang aus, bei dem die GSU-Kameradschaft durch die beiden Vorstandsmitglieder Gerhard E. Zellmer und Uwe Krumrey vertreten wurde.

 

 

Vereinschef Matthias Hirnigel konnte unter den Gästen aber auch den französischen Botschafter, S. E. Philippe Etienne, die beiden Bezirksbürgermeister Frank Balzer (Reinickendorf) und Helmut Kleebank (Spandau) sowie den Ehrenvizepräsidenten der Royal British Legion Berlin, Michael Tidnam MBE, begrüßen.

"Der Nachmittag war wieder sehr gut organisiert, so dass erneut spannende Gespräche geführt werden konnten; man musste sich einfach wohl fühlen", schwärmte Zellmer, der dem Reinickendorfer Alliiertenverein die Daumen drückt, dass er auch im Falle der Schließung des Flughafens Tegel, eine gesicherte Zukunft haben wird.

 

Kommentar schreiben

Regeln für Kommentare

gastbuch

Beiträge, die als reine Kommunikation zwischen den einzelnen Eintragenden genutzt werden, gehören nicht in die Kommentare. Selbstverständlich werden Lobe genauso freigeschaltet wie auch kritische Einträge, insofern sie keine beleidigenden Formen aufweisen. Wir werden ebenso von der Veröffentlichung anonymer Beiträge absehen.
Anfragen, die an den Vorstand oder einzelne Mitglieder gerichtet werden, können auch weiterhin über die bekannte eMail-Adresse info@kameradschaft.248gsu.de erfolgen.

Weitere Informationen zu den Regeln sind im Tagebuch nachzulesen.

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.