teiler 180

Gemeinsame Projektgruppe in Istanbul

 

Seit Dienstag halten sich Mitglieder der ehemaligen Gemeinsamen Projektgruppe Ausstellung zu einem viertägigen Besuch in Istanbul auf.

Die Türkei-Reise war bereits von langer Hand geplant und bildet den krönenden Abschluss der erfolgreichen Ausstellung "Von der Kaserne zum Bildungscampus", die im Februar und März in der früheren Offiziersmesse der ehemaligen Sumuts-Kaserne stattfand. Diese war zudem die erste, die durch zwei Veranstalter paritätisch ausgerichtet wurde.

 

 

Inzwischen steht auch fest, dass es weitere gemeinsame Projekte zwischen Schule und Verein geben wird. Die gerade beendete Ausstellung wurde von knapp 1200 Gästen besucht und gilt somit als die erfolgreichste seit Vereinsgründung. Die Bezirksverordnetenversammlung Spandau unterstützte das gemeinsame Projekt, das unter Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank stand, mit Sondermitteln in Höhe von 1.250,- EUR.

Aus Istanbul, eine der lebendigsten Städte der Welt, grüßen unsere "Touris" alle Mitglieder, Freunde und Unterstützer und geben bekannt, dass die GSU-Vereinsfahne - nach den Vereinigten Staaten - zum zweiten Mal ausländischen Boden in offizieller Mission erreicht hat.

Am Freitag kehren unsere Ex-Guards wieder nach Berlin zurück. Einen ausführlichen Bericht wird es dann in der Mai-Ausgabe des GUARD REPORT geben.

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der Royal Military Police Association und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.