teiler 180

Abschied von Frederick W. Pallister

 

In Charlottenburg haben heute zahlreiche Angehörige, Freunde sowie Mitglieder der GSU-Kameradschaft und der Berlin Branch der Royal British Legion (RBL), Abschied von Frederick William Pallister genommen.

RBL-Vizepräsident William Sheckleston OBE würdigte Pallister nicht nur als Gründungsmitglied der Berlin Branch, sondern vor allem als alten Weggefährten und Freund. Sheckleston hob auch die enge Verbundenheit zur GSU-Kameradschaft hervor, der Frederick W. Pallister seit 2011 angehörte.

Der GSU-Verein war unter Führung von Vorstandsmitglied Uwe Krumrey ebenfalls zahlreich vertreten, um seinem Mitglied die letzte Ehre zu erweisen.

Frederick W. Pallister ist Anfang April nach schwerer Krankheit gestorben und wäre gestern 87 Jahre alt geworden.

 

Kommentar schreiben

Regeln für Kommentare

gastbuch

Beiträge, die als reine Kommunikation zwischen den einzelnen Eintragenden genutzt werden, gehören nicht in die Kommentare. Selbstverständlich werden Lobe genauso freigeschaltet wie auch kritische Einträge, insofern sie keine beleidigenden Formen aufweisen. Wir werden ebenso von der Veröffentlichung anonymer Beiträge absehen.
Anfragen, die an den Vorstand oder einzelne Mitglieder gerichtet werden, können auch weiterhin über die bekannte eMail-Adresse info@kameradschaft.248gsu.de erfolgen.

Weitere Informationen zu den Regeln sind im Tagebuch nachzulesen.

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.