teiler 180

Vorstand im Rathaus Spandau empfangen

 

Die beiden Vorstandsmitglieder Gerhard E. Zellmer und Uwe Krumrey wurden heute im Rathaus Spandau von Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank enpfangen.

Das Treffen erfolgte auf ausdrücklichen Wunsch des Bürgermeisters, um sich über die derzeitige Arbeit des Vereins zu informieren. Hintergrund ist, dass Kleebank am 30. September wegen einer Sitzung, nicht persönlich an der Einweihung der Ehrentafel teilnehmen kann und durch Bezirksbaustadtrat Carsten Röding vertreten wird.

Der SPD-Politiker lobte den Verein für seine Arbeit gegen das Vergessen der Leistungen der zahlreichen alliierten Zivilbeschäftigten zuzeiten des Kalten Krieges und hob auch das soziale Engagement der Kameradschaft als Patin für das Denkmal der Heeresbrieftaube und die Unterstützung bei der Umsetzung der Rückkehr der englischen Telefonzelle in das Rathaus Spandau hervor.

 

Krumrey-Kleebank-Zellmer

Offene und herzliche Atmosphäre im Rathaus Spandau: Uwe Krumrey, Helmut Kleebank und Gerhard E. Zellmer (v.l.n.r.)

 

Unser kommissaruischer Vereins-Vize Uwe Krumrey freute sich besonders über die offene und herzliche Atmosphäre der inzwischen vierten offiziellen Begegnung zwischen Vorstand und Bürgermeister, der seit 2011 Chef im Spandauer Rathaus ist.

Demnächst wird es ein weiteres Treffen zwischen der GSU-Kameradschaft und dem Bezirksbürgermeister geben, über das wir zu gegebener Zeit berichten werden.

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.