teiler 180

Visite aus London: Coxhead besucht Kameradschaft

 

Freudiger Anlass in Spandau: Schon fast Tradition bei der Kameradschaft der GSU, ist der Besuch des Weihnachtsmarktes am Rathaus mit Amanda Coxhead. Auch in diesem Jahr wollte sie sich diesen nicht entgehen lassen und reiste kurzentschlossen aus London an, um mit Vereinsmitgliedern die vielen Glühweinstände und Würstchenbuden zu "inspizieren". 

 

Amanda-Dez13-Nr2

Besuch im "Vereinslokal"

Amanda-Dez13-Nr1

 

Coxhead, die viele Jahre britischer Verbindungsoffizier in Deutschland war, wechselte erst vor einigen Monaten in das Verteidigungsministerium nach London, um eine neue Aufgabe zu übernehmen. Hierbei blieb die Verbindung zur GSU aber ungebrochen - daher entschloss sie sich kurzfristig zu einer Visite in Berlin, um mit Kameraden den Weihnachtsmarkt zu besuchen.

Nach einem gemeinsamen Abendessen, ließ man den Tag im Lokal "Zur Quelle" ausklingen, das Amanda Coxhead bislang noch nie besucht hatte.

Gegenüber Gerhard E. Zellmer sprach sie den Kameradinnen und Kameraden der GSU nochmals ihr Beileid zum Tode von Ulrich Jäckel (†87) aus, den sie persönlich mehrfach getroffen und sehr geschätzt habe. 

Außerdem besprachen der Vereins-Chef und Coxhead, die inzwischen auf die Stelle eines Colonel gerückt ist, die im nächsten Jahr anstehende GSU-Fahrt nach London, die auch einige offizielle Termine beinhalten wird, so u. a. auch ein Wiedersehenn mit dem ehemaligen Stadtkommandanten Sir Robert Corbett und Ex-Colonel Jeremy Green (RMP). Beide unterstützen den Verein bei den laufenden "Forschungsarbeiten".

"Es ist auch gut zu wissen, dass es darüberhinaus inzwischen immer mehr Mitstreiter in Großbritannien gibt, die sich mit der GSU befassen und es begrüßen, dass es mit der Kameradschaft einen Verein gibt, der die Rolle der ehemaligen Einheit nicht verfälscht und inhaltlos darstellt. Die Reaktionen, die wir alleine durch unser Internetangebot erhalten, sind wirklich sehr beeindruckend. Da mittlerweile feststeht, dass sich das historische GSU-Material nicht mehr in Deutschland befindet, verfahren wir nun nach der Devise: Kommt das Material nicht zu uns, werden wir zum Material fahren!", so der schmunzelnde Vereinsvorsitzende.

 

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.