teiler 180

Empfang: 100 Jahre Rathaus Spandau

 

Auf Einladung von Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank richtete der Bezirk Spandau am 20. Oktober, anlässlich des 100. Geburtstages des Rathauses, einen feierlichen Empfang für politische Vertreter, aber auch engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Repräsentanten von Vereinen und Einrichtungen aus.

 

rathaus spandau

Rathaus Spandau (erbaut: 1910 bis 1913)

 

In würdigen Reden erinnerten Bürgermeister Kleebank sowie BVV-Vorsteher Frank Bewig im Sitzungssaal der Bezirksverordnetenversammlung an historische Momente und auch lustige Begebenheiten aus der langen Geschichte des zwischen 1910 und 1913 erbauten Gebäudes in der heutigen Spandauer Altstadt. So wies man abermals schmunzelnd darauf hin, dass - trotz klarer gesetzlicher Bestimmungen - auf der Rathausspitze die Bezirksflagge weht und nicht -wie vorgeschrieben- die Landesflagge Berlins, was in den Jahrzehnten gelegentlich zu Missstimmungen zwischen Bezirksamt und Senat führte.

 

saal

BVV-Vorsteher Frank Bewig würdigt das Rathaus

zellmer

Vor der Bürgermeistergallerie: GSU-Vorsitzender Gerhard E. Zellmer

 

Die GSU-Kameradschaft, die sich seit Jahren als Pate für das Spandauer Denkmal der Heeresbrieftaube engagiert und sich als Mitinitiator für die Restauration und Rückkehr der historischen englischen Telefonzelle in das Rathaus einsetzte, war durch zwei Vereinsmitglieder, u. a. den Vorsitzenden Gerhard E. Zellmer (56) vertreten.

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.