teiler 180

Ex-Mitglied gibt Bildmaterial heraus

 

Ein wegen Vereinsschädigung ausgeschlossenes Mitglied, das während der BERLIN-PATROL im Mai GSU-Kameraden beim Flaggenappell gefilmt hat und bisher die Herausgabe einer Kopie an die Vereinsangehörigen verweigerte, gab nun doch nach und ließ mitteilen, dass das bereits im Internet publizierte Bildmaterial ab sofort seitens der einzelnen Kameraden sowie für Vereinszwecke genutzt werden kann.

Damit endet ein lästiges Hin und Her zwischen drei Angehörigen der GSU-Kameradschaft und dem Ex-Mitglied. Dieses berief sich bisher auf sein "geistiges Eigentum" und ignorierte das Recht am eigenen Bild sowie der informationellen Selbstbestimmung der gefilmten Kameraden.

"Rein rechtlich war das Filmen unserer Mitglieder ohne deren Zustimmung zulässig. Das Gesetz verbietet es aber, dieses Material zu verbreiten und zu publizieren, wenn die gefilmten Personen einer Veröffentlichung widersprechen. Des Weitern hat sich unser Ex-Mitglied fälschlicher Weise durch das Tragen einer Staff-Armbinde und eigener, uns vorliegenden schriftlichen Aussagen, hinter dem Namen des Veranstalters der BERLIN-PATROL versteckt und einen offiziellen Charakter vorgetäuscht, den es nie gab", erklärte Vereinsgeschäftsführer Carsten Schanz.

Auch Anfragen der gefilmten Kameraden blieben ergbnislos und wurden zudem auch teilweise ignoriert. "Dies ging soweit, dass unsere Mitglieder nun Hilfe beim Verein ersuchten und wir inzwischen Anwälte eingeschaltet hatten. Wir sind froh, dass dieses Thema nun ruhig und sachlich gelöst werden könnte", so Schanz.

Anders verhält es sich bei der Verleumdung unseres Vorsitzenden Gerhard E. Zellmer. In diesem Zusammenhang ist eine gesetzte Frist mit der Aufforderung einer Entschuldigung inzwischen mehr als zwei Wochen abgelaufen, so dass nunmehr rechtliche Schritte eingeleitet wurden, die in einem persönlichen Schreiben angekündigt worden waren.

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.