teiler 180

Umsetzung der Satzung: Karminski ist neue Kuratorin

 

Der Vorstand hat während seiner gestrigen Sitzung, die Vorgaben der neuen Satzung umgesetzt. Hierzu gehörte vor allem die Berufung eines neuen Kurators. Dieses Amt gehört nicht mehr zum geschäftsführenden Vorstand und wurde seit September 2010 kommissarisch durch den Vorsitzenden Gerhard E. Zellmer ausgeübt.

Tamara Karminski, die bis Anfang Mai kooptiertes Mitglied des Vorstandes war und sich maßgeblich für die Kameradschaft einsetzt, ist nun neue Kuratorin des Vereins und wird sich somit verantwortlich um unsere Exponate kümmern. Ebenfalls formell berufen wurden unser Webmaster Andreas Wollitz und Carsten Schanz als redaktioneller Verantwortlicher für den GUARD REPORT.

Bestätigt wurden zudem Bernd Riechert als Beauftragter für Denkmalpflege und Carsten Schanz als kommissarischer stellvertretender Vorsitzender.

Neu geregelt wurden die Zuständigkeiten innerhalb des geschäftsführenden Vorstandes. Vereins-Chef Gerhard E. Zellmer wird neben seinen Aufgaben als Repräsentant der Kameradschaft auch Ansprechpartner der Kuratorin sein und die wesentlichen Eckpunkte ihrer Tätigkeit festlegen.

Der Posten des vakanten stellvertretenden Vorsitzenden beinhaltet, neben der Vertreteung des Vorsitzenden, auch in Zukunft den gesamten operativen Bereich. "Dies hat sich in der Vergangenheit bewährt", erklärte Carsten Schanz.

Schatzmeisterin Susanne Helbig wird weiterhin für den Bereich Kasse und Finanzwesen zuständig sein. Hierzu gehört auch der Mitgliederbereich, insofern Beiträge und Spenden betroffen sind. Des Weiteren ist sie zuständig für die Beschaffung von Vereinseigentum und das Führen von Inventarbeständen, ohne den Bereich "Exponate". Beim Ankauf von Exponaten wird die Schatzmeisterin aber maßgeblich beteiligt. Außerdem ist sie Anpsrechpartnerin des Beauftragten für Denkmalpflege und legt die wesentlichen Eckpunkte im Zusammernhang mit dem bestehenden Patenschaftsvertrag fest.

In die Zuständigkeit des Vereinsgeschäftsführers fallen die gesamte Mitgliederbetreuung, die Öffentlichkeitsarbeit sowie die redaktionelle Steuerung von GUARD REPORT und Homepage. Die inhaltliche Verantwortung liegt weiterhin beim geschäftsführenden Vorstand. Auch die Protokollführung und der gesamte externe Schriftverkehr werden grundsätzlich durch ihn gesteuert.

Der Vorstand hat außerdem die seit letzten Oktober bestehende Arbeitsgruppe "Satzung" offiziell wieder aufgelöst. Zellmer dankte den Mitgliedern der Arbeitsgruppe für deren Leistung im Zusammenhang mit der Ausgestaltung der neuen "Vereins-Verfassung".

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.