teiler 180

Goodbye: Corbett beendet Berlin-Besuch

 

Am gestrigen Mittag sind der letzte britische Stadtkommandant Sir Robert Corbett und seine Frau Susan wieder nach London abgereist und haben ihren Berlin-Besuch beendet.

Am Morgen trafen der Vorsitzende Gerhard E. Zellmer und Vereinsgeschäftsführer Carsten Schanz letztmalig mit dem Ex-Generalmajor zusammen. Bei dieser Gelegenheit überreichte Corbett der Kameradschaft ein Abschiedsgeschenk, das auf der nächsten Mitgliederversammlung vorgestellt wird.

Robert und Susan Corbett bedankten sich beim Vorstand für das abwechslungsreiche und interessante Programm. Besonders beeindruckt war der ehemalige Stadtkommandant über die uniformierten GSU-Vertreter, die die alte Einheit besonders würdig repräsentierten.

 

tegel

Gerhard Zellmer und Carsten Schanz verabschiedeten das Ehepaar Corbett

 

"Das Hissen des Union Jack in Gatow durch die GSU und die Teilnahme an der Parade in Helmstedt, werden mir lange in Erinnerung bleiben. Der Empfang am 10. Mai ging mir besonders Nahe. So viele Kameraden und alte Freunde, habe ich nicht erwartet. Dieser Abend war besonders reizend. Die Arrangements mit Konrad Birkholz und Walter Momper hätte ich niemals erwartet. Es war ein Besuch unter Freunden und es wird ein Wiedersehen geben", erklärte Corbett am Flughafen Tegel.

Robert Corbett war seit dem 9. Mai Gast der Kameradschaft.

 

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.