Feldbetten für die Wilhelmstadt-Schulen

 

„Einmal Kaserne – immer Kaserne“: Treffender könnte man die gestern und heute vollzogene Spendenaktion der GSU-Kameradschaft nicht beschreiben. 100 Feldbetten wurden vom Vereinsvorsitzenden Gerhard E. Zellmer und Vertretern des Unternehmens Die Sicherheit GmbH in einer gemeinsamen Aktion an die Leitung der Wilhelmstadt-Schulen übergeben.

Die Feldbetten, die ursprünglich aus Senatsbeständen stammen und über das Sicherheitsunternehmen zur GSU gelangten, werden künftig in das Schulinventar eingepflegt und dienen somit „Abenteueraktivitäten“ der Schülerinnen und Schüler, aber auch der logistischen Unterstützung für Großveranstaltungen der Lehranstalt.

 

Gerhard E. Zellmer und Verwaltungschef Kervan (li.) bei der Übergabe

 

„Wir freuen uns wirklich sehr über die Feldbetten. Sie sind bei uns in guten Händen und es gab schon leuchtende Augen bei den Schülern“, schmunzelt Schul-Verwaltungschef Kervan bei der Entgegennahme.

Es ist die bereits zweite große Spendenaktion des Vereins in diesem Jahr, die der Schule zugutekommt. Schon am 9. März hatte die GSU-Kameradschaft Büromaterial übergeben. Beide Organisationen arbeiten seit der Gründung der GSU-Kameradschaft eng zusammen. So stehen auch die nun übergebenen Feldbetten grundsätzlich dem Verein weiter zur Verfügung.

Die Liegenschaft der heutigen Wilhelmstadt-Schulen war zwischen 1950 und 1994 die Standortkaserne der früheren German Security Unit (GSU). In den ehemaligen Smuts Barracks werden die heutigen Vereinsangehörigen am 9. Dezember auch wieder ihre traditionelle Weihnachtsfeier als Jahresabschlussveranstaltung begehen. (red1)

 

Kommentar schreiben

Regeln für Kommentare

gastbuch

Beiträge, die als reine Kommunikation zwischen den einzelnen Eintragenden genutzt werden, gehören nicht in die Kommentare. Selbstverständlich werden Lobe genauso freigeschaltet wie auch kritische Einträge, insofern sie keine beleidigenden Formen aufweisen. Wir werden ebenso von der Veröffentlichung anonymer Beiträge absehen.
Anfragen, die an den Vorstand oder einzelne Mitglieder gerichtet werden, können auch weiterhin über die bekannte eMail-Adresse info@kameradschaft.248gsu.de erfolgen.

Weitere Informationen zu den Regeln sind im Tagebuch nachzulesen.

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.