Vorstand dankt Heiko Leistner

 

"Persönliche Umstände gehen immer vor, vor allem Gesundheit und Familie", so kommentiert der Vorstand die offensichtlich schwerste Entscheidung von Heiko Leistner (43), der seine Ämter als stellvertretender Vorsitzender und Beauftragter "Guards on Tour" gestern niederlegen musste.

Vereins-Chef Gerhard E. Zellmer dankte seinem bisherigen Vize, der erst im letzten Oktober in den Vorstand gewählt wurde, für sein Engagement in der GSU-Kameradschaft. "Heiko hat zu unruhigen Zeiten massive Stabilität in das Gremium gebracht, dafür gilt ihm Dank. Jetzt hoffen wir, dass er Ruhe und Kraft findet", so Zellmer.

Bereits jetzt musste Leistner seine Teilnahme an den Veranstaltungen aus Anlass des Besuchs von Sir Robert Corbett absagen.

Eine vorzeitige Nachwahl eines oder einer stellvertretenden Vorsitzenden steht derzeit nicht im Raum, da der Vorstand weiterhin beschlussfähig ist und die Legislaturperiode im kommenden Jahr ohnehin endet. Die Berufung eines neuen Beauftragten "Guards on Tour" gilt als sicher, da die Vorbereitungen für den kommenden Vereinsausflug bereits Anfang des Jahres anlaufen werden.

Bis spätestens April wird dann auch die Mitgliederversammlung tagen, um turnusgemäß einen neuen Vorstand zu wählen.

 

Kommentar schreiben

Regeln für Kommentare

gastbuch

Beiträge, die als reine Kommunikation zwischen den einzelnen Eintragenden genutzt werden, gehören nicht in die Kommentare. Selbstverständlich werden Lobe genauso freigeschaltet wie auch kritische Einträge, insofern sie keine beleidigenden Formen aufweisen. Wir werden ebenso von der Veröffentlichung anonymer Beiträge absehen.
Anfragen, die an den Vorstand oder einzelne Mitglieder gerichtet werden, können auch weiterhin über die bekannte eMail-Adresse info@kameradschaft.248gsu.de erfolgen.

Weitere Informationen zu den Regeln sind im Tagebuch nachzulesen.

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.