teiler 180

Weihnachtsfeier beendet das Vereinsjahr

 

Mit großem Stolz können die Mitglieder der Kameradschaft der ehemaligen German Security Unit auf das ausklingende Jahr zurückblicken, das eines der erfolgreichsten seit deren Gründung war.

Nicht nur, dass der Verein wieder steten Zuwachs und keinen Austritt zu verzeichnen hatte, so gab es einige Neuerungen in der GSU-Kameradschaft. Die "Offliner" im Verein, also jene, die über keinen Internetzugang verfügen, wurden erstmals mit eigenen Veranstaltungen bedacht. Außerdem wurde die erste Vereinsfahrt im Rahmen des Projekts "Guards on Tour" organisiert und erfolgreich durchgeführt und des Weiteren die Ehrentafel für die ehemaligen Angehörigen der früheren GSU öffentlichkeitswirksam am Block 34 der einstigen Smuts-Kaserne realisiert.

Darüberhinaus wurde mit der Kyffhäuser-Kameradschaft Alexander eine neue Kooperationspartnerschaft ins Leben gerufen und seit einigen Monaten organisiert der Vorstand auch ein spannendes Projekt mit den Wilhelmstadt-Schulen, das im Februar umgesetzt wird. Und letztlich ist vor kurzem die Entscheidung gefallen, dass die GSU-Kameradschaft im kommenden Jahr eigene Räumlichkeiten beziehen wird - und das auf historischem Boden.

Inzwischen fanden auch die letzten Vereinsveranstaltungen im ausklingenden Jahr statt. Am 12. Dezember nahmen Vertreter der Vereins an der Weihnachtsfeier der Wilhelmstadt-Schulen statt, deren Sprecher bei der Eröffnungsrede die Zusammenarbeit beider Organisationen als "vorbildlich" bezeichnete.

Am 15. Dezember waren der Vereinsvorsitzende Gerhard E. Zellmer sowie Schatzmeister Uwe Krumrey Gast im Hotel Steigenberger Am Kanzleramt, um an der Verleihung des Innovationspreises 2014 teilzunehmen. Neben Jung-Unternehmern sind bei dem offiziellen Festakt auch Vertreter großer gemeinnütziger Vereine als Gäste eingeladen.

 

Weihnachten2014

 

Mit der traditionellen Weihnachtsfeier der GSU-Kameradschaft, die in diesem Jahr aus Terminschwierigkeiten nicht als gemeinsame Veranstaltung mit der Kameradschaft des USA 6941st Guard Battalion organisiert werden konnte, schloss der Verein sein erfolgreiches Jahr ab.

Neben zahlreichen Vereinsmitgliedern, nahmen auch Vertreter des Guard Battalion sowie Amanda Coxhead (britisches Verteidigungsministerium) an der großen Feier teil, die in diesem Jahr im "Landhaus Perle" stattfand. Gerhard E. Zellmer dankte allen Mitgliedern für den vorbildlichen Einsatz in diesem Jahr und durfte zudem offizielle Grüße des früheren Stadtkommandanten Sir Robert Corbett ausrichten, der sich per Mail an die ehemaligen GSU-Guards wandte und ihnen besinnliche Feiertage sowie einen guten Rutsch in das Neue Jahr wünschte.

Mit dieser Feier endete das laufende Vereinsjahr. Am heutigen Samstag wird es nur noch ein Zusammentreffen zwischen GSU-Vertretern und ehemaligen Angehörigen einer anderen Sicherheitseinheit geben, um ein neues Projekt umzusetzen, das bereits im September auf den Weg gebracht wurde.

Nächster offizieller Termin im kommenden Jahr ist der Stammtisch am 7. Januar.

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.