teiler 180

Corbett bedankt sich bei der Kameradschaft

 

Mit sehr bewegenden Worten haben sich Susan und Sir Robert Corbett (Foto) in einem Schreiben an den Vorstand, bei den Mitgliedern der Kameradschaft für die Programmgestaltung anlässlich deren Berlin-Besuches bedankt.

"Ich wusste immer, was für eine ausgezeichnete Einheit die 248 GSU war, aber diese herrlichen Tage in Berlin, haben mich um jeden Zweifel erhaben gemacht. Es war mir ein Privileg, Sie damals unter meiner Verantwortung, unter meinem Befehl zu wissen. Ich werde immer stolz darauf sein und ich danke Ihnen", so Corbett.

 

 

potrait corbett

 

 

Der frühere Stadtkommandant, der heute seinen 72. Geburtstag feiert, zeigte sich sehr bewegt über die zahlreichen Stationen seines Besuches und die vielen Begegnungen mit ehemaligen GSU-Angehörigen. Sir Robert Corbett beendete seinen Brief mit den Zeilen: "Bei den Irish Guards, meines ehemaligen Regiments, lebten wir unter dem Motto: 'Quis Separabit? ('"Was kann uns trennen?")  Ich bin sicher, das gilt auch für uns und ich habe das Gefühl, dass es auch immer so sein wird.

 

Im Namen aller Kameraden dankte der Vorsitzende Gerhard E. Zellmer dem früheren Generalmajor für dessen freundliche Worte und übermittelte zugleich die herzlichsten Geburtstagsgrüße.

 

 

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.