teiler 180

Bereit: Kameradschaft vor dem Corbett-Besuch

 

Die harten Wochen der Vorbereitung sind vorbei: Am Mittwoch landen der ehemalige Stadtkommandant Sir Robert Corbett (71, Foto) und seine Frau Susan als Gast der Kameradschaft 248 GSU e. V. in Berlin!

Wochenlang hat der Vorstand an dem Besuchsprogramm für den ehemaligen 2-Sterne-General gearbeitet und auch persönliche Wünsche von Corbett mit einfließen lassen. "Nun treten wir in die heiße Phase ein", schmunzelt GSU-Chef Gerhard E. Zellmer.

 

corbett4

 

In Tegel werden die Corbetts von den Vorstandsmitgliedern Gerhard E. Zellmer und Carsten Schanz in Empfang genommen. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Spandau, wird der Ex-Generalmajor mit seiner Frau das Museum West-Alliierte in Berlin besuchen und dort vom WAiB-Vorsitzenden Ralph Schulz durch die Räume geführt. Abends trifft Corbett mit den GSU-Vorstandsmitgliedern zu einem Abendessen zusammen.

Bereits am nächsten Tag geht es mit einem "hoch offiziellen" Programm weiter. Im Roten Rathaus werden die Corbetts und Mitglieder des Vorstands durch den Berliner Protokollchef Rolf Schütte empfangen. Am Nachmittag begleiten unsere Vereinskameraden Uwe Krumrey, Andreas Wollitz und Michael Lehmacher die Corbetts nach Wünsdorf-Zossen und besuchen, auf ausdrücklichen Wunsch des Ex-Stadtkommandanten, das frühere Hauptquartier der deutschen Wehrmacht.

Ab 19:00 Uhr gibt der Vorstand einen großen Empfang zu Ehren von Sir Robert Corbett, zu dem etwa 50 Personen erwartet werden. Auf der Gästeliste stehen u. a. William Gatward (Britische Botschaft Berlin), Bezirksbürgermeister a. D. Konrad Birkholz, der Initiator des British Military Train, Neil Howard sowie Amanda Coxhead vom britischen Hauptquartier in Mönchengladbach, Niyazi Sargin (TÜDESB Bildungsinstitut Berlin-Brandenburg) und Michael Notbohm, derm Initiator der BERLIN-PATROL.

Am kommenden Freitag wird Corbett das Gelände der BERLIN-PATROL in Gatow besuchen, um dem Fahnenappell uniformierter GSU-Kameraden beizuwohnen. Nach einem Besuch des gemeinsamen Ausstellungszeltes von GSU und 6941st Guard Battalion Kameradschaft, fahren Mr und Mrs Corbett zum ehemaligen Hauptquartier der 248 GSU, dem einstigen Block 34 auf Smuts Barracks, der heute das Gymansium des TÜDESB-Bildungsinstituts Berlin-Brandenburg beherbergt.

Dort wird der Ex-General vor Abiturienten einen Vortrag über die Rolle der Alliierten Streitkräfte in Berlin halten.

Abends kehren die Corbetts zurück nach Gatow, um an einem großen Event teilzunehmen. Am Samstag ist der ehemalige Generalmajor Teilnehmer des British Military Train, der noch einmal die historische Strecke von Berlin nach Hannover fahren wird.

Am Sonntag endet die Berlin-Reise. Gegen Mittag werden Corbett und seine Frau wieder durch Gerhard E. Zellmer und Carsten Schanz verabschiedet.

Wir werden täglich über die Stationen berichten.

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.