Zum 90. Geburtstag: Erinnerung an Ulrich Jäckel

 

Das ausklingende Jahr stand im Zeichen zahlreicher wichtiger Jubiläen. Die frühere German Security Unit wurde vor 65 Jahren aufgestellt, der heutige Verein vor fünf Jahren gegründet.

Viele Ehemalige der Einheit und zahlreiche Mitglieder haben zudem wichtige Geburtstage gefeiert, so u. a. Rudolf Spangenberg, der im Oktober 80 Jahre alt wurde und Heinz Radtke, der nunmehr 90 Jahre alt ist.

Aber auch jene sind nicht vergessen, die bereits vom großen Feldherrn für immer abberufen wurden und eine große Lücke hinterließen. Zu ihnen gehören Werner Nowka, der im Januar 90 Jahre alt geworden wäre und Karl-Heinz Sander, der im Februar seinen 80. Geburtstag gefeiert hätte, aber auch Ulrich Jäckel, dessen Ehrentag sich zum 90. Mal jährt.

 

Ulrich Jäckel (1925 - 2013)

 

Ulrich Jäckel, der im Dezember 1925 im heutigen Tschechien zur Welt kam, war ein wertvoller Zeitzeuge der früheren Einheit und unseres Vereins. Nach einer handwerklichen Ausbildung wurde er im Sommer 1949 durch die DDR-Volkspolizei angeworben und war dort bis November 1950 als Polizeikommissar tätig.

Im Dezember desselben Jahres gehörte er zu den ersten Rekruten des Watchman Service der German Service Organisation und durchlief als Tradesman II die Grundausbildung - an der Seite des späteren Dienststellenleiters Wolfgang Schiller. Im Januar 1951 wurde er als Tradesman I in den 3. Zug der 1. Kompanie versetzt, der damals von Superintendent Robert Baginski geführt wurde.

1954 wurde Jäckel zum Chargehand befördert und 1959 in das Personalbüro versetzt. Danach ging es ziemlich schnell nach „oben“: 1960 wurde er bereits zum Assistent Superintendent und schon ein Jahr später zum Superintendent befördert.

Für kurze Zeit übernahm er ab 1968 den Posten des Quartiermeisters, eher er bereits 1969 durch den neuen Dienststellenleiter Wolfgang Schiller zum Leiter ADMIN berufen und somit zum Verwaltungs-Chef der GSU wurde.

Im Februar 1988 trat Jäckel in den Ruhestand und wurde zum Jahresende durch den ebenfalls scheidenden britischen Stadtkommandanten Patrick Brooking offiziell verabschiedet.

Seit Sommer 2011 war der frühere Superintendent leidenschaftliches Mitglied der Kameradschaft und bis zu seinem Tod an einigen Projekten über die Geschehnisse der 1950er und 1960er Jahre mit eingebunden.

Letztmalig nahm er, bereits schwer durch seine Krankheit gezeichnet, im Sommer 2013 am SUMMER SUMMIT des Vereins teil. Nur wenige Wochen vor seinem 88. Geburtstag, starb er im November 2013 in Berlin. Die GSU-Kameradschaft verabschiedete sich von ihrem Mitglied auf dessen letzten Weg.

Heute haben Vertreter des Vereins am Grab Ulrich Jäckels innegehalten und ihn durch Ablegen eines Blumengebindes geehrt.

Am morgigen 17. Dezember wäre Ulrich Jäckel 90 Jahre alt geworden.

Du fehlst, Uli.

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der Royal Military Police Association und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.