teiler 180

GSU trauert um Frederick W. Pallister

 

Die GSU-Kameradschaft trauert um ihr Mitglied Frederick W. Pallister, der nach schwerer Krankheit in Berlin verstorben ist.

Fredrick W. Pallister wurde in London geboren und war als Soldat der Royal Military Police weltweit im Einsatz. In den 1960er Jahren war er Berlin eingesetzt und galt als jener britischer Soldat, der im August 1961 die ersten Akitivitäten der DDR-Grenztruppen meldete, die schließlich zum Bau der Berliner Mauer führten.

 

Frederick William Pallister (1928 - 2015)

 

Berlin blieb er fortan eng verbunden und heiratete in der früheren Reichshauptstadt auch seine Frau Hannelore. Bei ihrer Trauung mit dabei: Der spätere GSU-Verbindungsoffizier Terry Clift - ein Freund Pallisters. Nach seinem Militärdienst wechselte er in eine herausgehobene Stellung der britischen Verwaltung in Berlin.

Frederick Pallister war Gründungsmitglied der Royal British Legion, der er bis Ende 2013 angehört hat. Seit Juli 2011 war der Ex-Sergeant auch Mitglied der GSU-Kameradschaft.

Nun ist der ehemalige Militärpolizist kurz von seinem 87. Geburtstag verstorben.

Gerhard E. Zellmer: "Unsere Gedanken sind bei Hannelore. Wir alle sind undenkbar traurig, denn Fred war ein echter GSU-Freund, der uns auch als Zeitzeuge unterstützt hat."

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.