teiler 180

Empfang im alten Preußischen Landtag

 

Im Rahmen einer großen Veranstaltung und eines anschließenden Empfangs hat die CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus gestern dem Abzug der alliierten Streitkräfte von vor 20 Jahren gedacht.

Der Fraktionsvorsitzende Florian Graf begrüßte rund 300 geladene Vertreter alliierter Einrichtungen und Organisationen im Festsaal des alten Preußischen Landtags in Mitte, unter ihnen eine Abordnung der GSU-Kameradschaft.

 

CDU-1

Erste Reihe: GSU-Chef Zellmer, Ehrenmitglied Heinz Radtke und RBL-Ehrenvizepräsident Michael Tidnam MBE

 

Neben GSU-Vertreter nahmen auch Respräsentanten der anderen wichtigen Alliierten-Vereine Berlins an dem Empfang teil, u. a. der Kameradschaft des 6941st Guard Battalion und von Alliierte in Berlin (AiB).

In einer Rede würdigte die Direktorin des Berliner AlliiertenMuseums, Dr. Gundula Bavendamm, den wirkungsvollen Einsatz einzelner Vereine um die Wahrung der Geschichte und erwähnte insbesondere die GSU-Kameradschaft und die bevorstehende Einweihung der Ehrentafel am 30. September.

 

CDU-6

Ehemaliger Regierender Bürgermeister Eberhard Diepgen mit Heiko Leistner, Gerhard Zellmer und Heinz Radtke (v.l.n.r.)

 

CDU-7

Unser Vize-Vorsitzender Uwe Krumrey mit Eberhard Diepgen und Heiko Leistner (v.l.n.r.)

 

Großes Interesse zeigten insbesondere Fraktions-Chef Florian Graf und der ehemalige Regierende Bürgermeister Eberhard Dieogen an der Vorstellung des" Projekts Ehrentafel", das durch den Vereinsvorsitzenden Gerhard Zellmer und Ehrenmitglied Heinz Radtke erläutert wurde.

Am Rande der Veranstaltung, die per Videoübertragung auch in die Länder der früheren Schutzmächte geschaltet wurde, beschlossen Dr. Gundula Bavendamm und Gerhard E. Zellmer, im Beisein Eberhard Dieogens, ein erstes gemeinsames Projekt, das im kommenden Frühjahr ungesetzt wird.

 

CDU-9

Florian Graf, Eberhard Diepgen, Gerhard Zellmer, Heinz Radtke, Uwe Krumrey, Carsten Schanz, Heiko Leistner (v.l.n.r.)

 

Die GSU-Kameradschaft war, neben Gerhard Zellmer und Heinz Radtke, durch den kommissarischen Vereins-Vize Uwe Krumrey und Ex-Vereinsgeschäftsführer Carsten Schanz vertreten. Als Repräsentant der Kyffhäuser-Kameradschaft Alexander war unser Vereinsmitglied Heiko Leistner in "doppelter Funktion" ebenfalls Gast im Preußischen Landtag.

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.