teiler 180

"The Generals": Neue Ausstellung ist eröffnet

 

Am 10. Dezember wurde die neue Jahresabschlussausstellung "The Generals: Die britischen Stadtkommandanten von Berlin" im Säulensaal des Rathauses Spandau eröffnet.

Gerhard E. Zellmer, Vereinsvorsitzender der Kameradschaft 248 GSU. startete in Anwesenheit des Spandauer Bezirksbürgermeisters Helmut Kleebank sowie ca. 50 Gästen die letzte große öffentliche Veranstaltung, die kurzfristig 90 Minuten später als geplant eröffnet wurde. "Grund war die plötzliche Eisglätte. Zum Glück konnten wir die meisten Mitglieder und Freunde noch rechtzeitig erreichen und informieren. Immerhin war der Anklang so groß, dass wir wieder ein neues Mitglied in unserer Mitte begrüßen dürfen", erklärte Zellmer.

Die GSU-Kameradschaft zeigt bis zum 18. Dezember einen Abriss über die 21 britischen Stadtkommandanten und deren Lebensläufe. Eine erste Grußbotschaft gab es bereits aus dem Britischen Hauptquartier. "Man sei sehr erfreut, dass es noch einen Verein in Berlin gibt, der die Erinnerung an die ehemalige Garnision aufrecht erhält", so Gerhard E. Zellmer, der in der kommenden Woche Vertreter des Hauptquartiers durch die Ausstellung führen wird.

Ab dem 19. Dezember präsentiert die Kameradschaft erneut eine philatelistische Ausstellung mit Bezug auf die britische Militärgeschichte in Berlin, die federführend von Gründungsmitglied Bernd Barabasz gestaltet wurde.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses Spandau im Säulensaal zu besichtigen.

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.